Vertriebsumorganisation in global agierendem Unternehmen

Im Zuge einer Vertriebsumorganisation, wollte ein weltweit tätiger Elektronikhersteller einen klar definierten Vertriebsprozess in seiner bestehenden Salesforce Umgebung umsetzen. In der vorhandenen Struktur wurden die bereits bestehenden Vertriebsprozesse nicht gelebt, was dazu führte, dass Daten nicht dem aktuellen Stand entsprachen und Nutzer mit den vorhandenen Abläufen nicht vertraut waren. Geführte Nutzerinteraktion und geringe Einführungszeit standen daher bei der Reorganisation im Vordergrund.

Lösungsansatz

Die neuen Vertriebsabläufe wurden mit visuallifecycle direkt in Salesforce realisiert. Nach einem nur eintägigen Training war das Vertriebsteam auf den neuen Prozess umgestellt. Die starke Führung durch die neuen Abläufe unterstützt die Anwender beim Durchlaufen des Prozesses. Dies führt zusätzlich zu einer verbesserten Qualität der Vertriebsdaten. 

Leadmanagement bei einem Start-Up

Nach dem Produktstart stand ein junges Software Start-Up einer stetig wachsenden Menge potentieller Leads gegenüber. Aufgrund fehlender Organisation und der Vielfältigkeit der Eingangskanäle waren die Mitarbeiter bei der Qualifikation auf sich alleine gestellt. Dadurch waren Leads oft unzureichend aufbereitet und bei der Weitergabe an den Vertrieb in mangelhaftem Zustand. Es musste daher ein Leadprozess erarbeitet werden, der systemgestützt direkt in Salesforce abzubilden war.

Lösungsansatz

Es wurde ein Qualifikationsablauf ausgearbeitet und mit visuallifecycle für die verschiedenen Eingangskanäle umgesetzt. Beim Erfassen und Qualifizieren der Leads sind die benötigten Informationen nun sofort ersichtlich. Dadurch sank nach der Übergabe der Leads an den Vertrieb die Notwendigkeit der Nachqualifizierung um 87%.

Call-Center Prozesse im Mittelstand

In einem Call-Center eines mittelständischen Maschinenbauers benötigte die Erfassung und Nachbereitung von Kundenanfragen überdurchschnittlich viel Zeit. Zusätzlich sorgten die hohe Mitarbeiterfluktuation und eine lange Einarbeitungszeit aufgrund der komplexen Nutzerführung für erhebliche Schulungskosten. Durch eine effizientere Gestaltung der Systemabläufe sollten die Erfassungs- und Nachbereitungszeiten drastisch reduziert werden. Weiterhin sollte eine Vereinfachung der Benutzerführung die Schulungszeit zumindest halbieren.

Lösungsansatz

Nachdem einen eintägigen Workshop wurden die optimierten Serviceprozesse und deutlich schlankere Eingabemasken mit visuallifeycyle direkt in Salesforce abgebildet. Dies führte dazu, dass die Nutzer nun automatisch durch den Serviceprozess geführt werden und sich die Bearbeitungszeit von Servicetickets drastisch reduziert.